top of page

Wie man ein Leben in voller Kontrolle führt.

Aktualisiert: 14. Nov. 2022

Weisst du, wie man ein glückliches Leben in vollkommener Kontrolle seiner Entscheidungen und seines Handeln führt? Damit meine ich, unabhängig von Emotionen und der Meinung anderer Menschen zu erkennen, was man besonders gut kann und womit man die Welt erfüllen kann. Und dieses dann umzusetzen. Rauszukommen aus beschränkenden Gedanken und Verhaltensweisen.

Zu erforschen, wozu man als Mensch wirklich fähig ist. Denn das ist mehr, als von morgens bis abends arbeiten zu gehen und die Dinge, die man gerne tut, auf nach der Arbeit und das Wochenende zu verschieben. Warum nicht das, was man am besten kann, was einem Freude macht, immer zu tun, Menschen damit zu bereichern und sich dadurch alles zu erfüllen, was man sich wünscht.

Weisst du, wer du bist? Ich sage es dir, falls du dir nicht sicher bist: Du bist nicht Person X mit Y, Z Charaktereigenschaften. Du bist derjenige, der du sein möchtest. Hast du ein Vorbild? Das kannst du auch sein.

Oft wird uns schon als Kind eingeredet, was wir alles nicht können. Dabei ist das Leben dafür da, jeden Tag dazuzulernen und besser zu werden. Nur benötigst du dafür eine Zielvorstellung. Einen Plan, wie du sein möchtest. Denn keine unserer Eigenschaften ist permanent und unveränderlich. Du kannst in jeder Situation anders sein. Du warst immer Letzter im Ausdauerlauf? Das bist nicht du. Das kannst du ändern. Du wirst immer krank, sobald es Herbst wird? Das war vielleicht bis jetzt so, aber das bist nicht du.

Bitte löse dich von allen Vorstellungen, die du von dir hast. Damit meine ich solche, die dir nichts bringen. Denn, wenn sie dir nichts bringen, dann bist das auch nicht du. Du bist nur das, was dich weiterbringt und dich glücklich macht. Esgibt Wege, diese Eigenschaften zu verstärken. Wenn du diese Wege gehst, dann nehmen die Dinge, die du nicht an dir magst, ab. Ganz von selber. Stell dir mal vor, wie du in einer Situation, dir dir nicht gefiel, hättest anders sein oder reagieren können. Du kannst es dir vorstellen. Das ist der erste Schritt dahin, es zu werden. Und diese Wandlung hat nichts mit spirituellen Praktiken zu tun. Es ist die einfache und natürliche Art, ein Mensch zu sein. Als Kind hast du dir Dinge überlegt, von ihnen geträumt, und sie phantasievoll ausgeschmückt. Es gab keine Probleme, und alles ist dir zugefallen. Das ist die Grundlage menschlichen Seins. Bis zu dem Punkt, an dem du Dinge für andere Menschen tun musstest und sie dich daran bemessen haben. Keiner hat mehr nach deinen Träumen gefragt und danach, was du gerne tun würdest.

Das, was du dir in Tagträumen erschaffen hast, ist das, was du wirklich gut kannst, wozu du die Fähigkeiten hast und das, was einfach funktioniert. Und genau das kannst du jetzt auch wieder tun. Natürlich hat dein Leben jetzt einen anderen Rahmen. Du tust Dinge, um etwas anderes zu bekommen. Zum Beispiel zur Arbeit zu gehen oder versuchen, deine Beziehung glücklich zu gestalten. Aber auch hier kannst du mit den richtigen Werkzeugen eine Veränderung herbeiführen, die dich und auch alle Beteiligten bereichert. Stell dir vor, du wirst jeden Tag in allem, was du sein möchtest und tust, besser. Ist das dein wahrer Wunsch?

Wie du deine Welt erlebst, das, was du täglich erlebst, ist ein Abbild deiner Gedanken, deiner Bilder und deiner Vorstellungen von Situationen, Menschen und Ereignissen. Die Lösung liegt darin, sich jedes einzelnen dieser Gedanken bewusst zu werden. Aber woher weisst du, was du den ganzen Tag denkst und was deine Vorstellungen und somit deine Erwartungen sind? Denn diese Gedanken hast du schon eine sehr lange Zeit. Dadurch sind uns diese und die Alternativen dazu nicht bewusst. Wir wissen zwar, dass wir bestimmte Dinge und Situationen gerne anders hätten, aber wissen oft nicht, wie man diese verändert.

Der Schlüssel liegt im Aufspüren jeder unserer Gedanken und Bilder über die Welt, die wir haben. Das ist die Arbeit. Und es lohnt sich, diese zu tun. Aber dafür gibt es ein einfaches Mittel und auch jemanden, der einen bei dieser Arbeit begleitet. Zu Beginn ist es vielleicht nicht einfach, die Technik des Aufspürens von Gedanken anzuwenden. Aber sie wird immer einfacher und selbstverständlicher, je öfter man sie anwendet. Das ist ähnlich wie beim Laufenlernen. Weisst du noch, wie oft du hingefallen bist, bevor du deinen ersten Schritt getan hast? Nein? Ich auch nicht. Aber ich weiss, dass ich es so lange probiert habe, bis ich es konnte.

Nun ist es an der Zeit, deine ersten Laufversuche auf Gedankenebene zu machen. Möchtest du mehr wissen und die lebensverändernden Techniken erlernen? Wunderkind zeigt dir Tools, die dich befähigen werden, unabhängig und in jeder Lebenslage dein Leben frei zu bestimmen und die Kontrolle über alles zu erlangen.


 





Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

コメント


bottom of page